Organisation openbaar   Kongress openbaar   Europa openbaar   Awards openbaar   News openbaar   ESJU - UFJE openbaar   Information openbaar

„Unsere Jugend ist und unsere Zukunft“
Die Europäische Schausteller-Jugend-Union im Porträt

Die Europäische Schausteller-Union (ESU) ist ein internationaler Zusammenschluss nationaler Vereinigungen reisender Schausteller, Freizeitpark- und Zirkusvereinigungen. Ziel des im Jahr 1954 in Amsterdam gegründeten Interessenverbandes ist die freiwillige, freundschaftliche und berufsverbindende Vereinigung aller Angehörigen des Schaustellerberufsstandes über ihre nationalen Berufsorganisationen in Europa. Die Europäische Schausteller-Jugend-Union (ESJU) ist die offizielle Jugendorganisation der ESU.

Der internationale Schaustellerjugendverband wurde 1964 in Lausanne gegründet. Einer der Gründungsväter war der Schaustellerkollege Willi Bruch aus Deutschland. Unter seiner Führung entwickelte sich die ESJU in den folgenden 20 Jahren zu der großen Vertretung für die Schaustellerjugend in Europa. Dabei stand das freundschaftliche und kollegiale Miteinander über die Nationalgrenzen hinweg stets im Vordergrund ihrer Arbeit.

esju
Willi Bruch mit dem Vorstand der Europäischen Schausteller-Jugend-Union
bei der Fahnenweihe 2004 in Luxemburg
.

Nachdem die ESJU – bedingt durch einen Generationswechsel – längere Zeit nicht aktiv war, wurde sie im Jahr 2004 wiederbelebt. Die Weichen hierfür hatten in Gesprächen auf der internationalen Schaustellerfachmesse „interschau“ Anfang des Jahres in Hamburg die ESU-Präsidiumsmitglieder Albert Ritter, Heimo Medwed und Jany de Vries gemeinsam mit dem späteren ESJU-Präsidenten Steve Severeyns gestellt.

Im Rahmen einer ESU-Präsidiumssitzung erfolgte dann am 2. September 2004 in Luxemburg die offizielle Wiedergründung der ESJU. Nachdem Schaustellerjugendliche aus ganz Europa in einer ordentlichen Versammlung einen neuen Vorstand gewählt hatten, wurde in einem feierlichen Akt durch den luxemburgischen Schaustellerpfarrer Müller die Fahne der ESJU nochmals offiziell geweiht und an das neue Präsidium übergeben. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle ESU-Präsident Albert Ritter, der die Fahne der Schaustellerjugend über Jahre hinweg verwahrt und gepflegt hatte, um sie in Luxemburg der neuen Schaustellergeneration zu überreichen.

esu

Präsident Albert Ritter (2.v.l.) und der Vorstand der Europäischen Schausteller Jugend-Union
mit ihrem Präsidenten Kevin Kratzsch (3.v.l.) auf dem ESU-Kongress 2018 in Amsterdam.

Aufgaben und Ziele

Zurzeit sind in der ESJU junge Schaustellerkollegen aus zehn verschiedenen Nationalstaaten zusammengeschlossen. Neben dem kollegialen und freundschaftlichen Zusammentreffen und der Pflege der Schaustellerkollegialität über die Nationalgrenzen hinaus hat die ESJU die Aufgabe, unter dem Dach der ESU die Schaustellerjugend an die Ziele einer gemeinschaftlichen europäischen Schaustellervertretung heranzuführen. Insbesondere die Umsetzung von beruflicher Qualifizierung und schulischer Bildung ist dabei ein sehr wichtiges Arbeitsziel. Die ESJU organisiert regelmäßige Zusammenkünfte, Sitzungen und Exkursionen in allen Ländern Europas. Hier bietet sich den Teilnehmern die Möglichkeit, Schaustellerjugendliche aus ganz Europa kennen lernen, Kontakte zu knüpfen und aktuelle Themen des Gewerbes zu diskutieren.

Für den Präsidenten der europäischen Schaustellerjugend Kevin Kratzsch ist es wichtig, den Slogan „Einigkeit macht stark“ mit Leben zu erfüllen und schon den Schaustellerjugendlichen zu verdeutlichen, „dass in Zukunft nur eine europaweit einheitlich agierende Berufsorganisation die Ziele der Schausteller erfolgreich umsetzen kann.“ Im Bewusstsein, dass immer mehr Entscheidungen zu Gesetzen und Verordnungen heute nicht mehr in den Nationalparlamenten sondern durch das Europaparlament in Brüssel und Straßburg beschlossen werden, erklärt Kevin Kratzsch, sollte jedem Schausteller in Europa die Bedeutung einer großen und starken europäischen Schaustellerorganisation gegenwärtig sein.

ESU-Präsident Albert Ritter sieht in der Arbeit der ESJU eine zentrale Bedeutung für die Entwicklung des europäischen Schaustellergewerbes. „Der Gedanke der Völkerverständigung und die Freundschaft der Schausteller über die Nationalgrenzen hinaus bilden die Basis für eine erfolgreiche Berufsarbeit“, betont Ritter. „Unsere Jugend ist und unsere Zukunft!“

esju

Kevin Kratzsch, Präsident der Europäischen Schausteller-Jugend-Union.

 

Europäische Schausteller-Jugend-Union:

Präsident Kevin Kratzsch

Vizepräsident Bernhard Parpalioni 

Vizepräsident Jeffrey Bauer 

Schriftführer: Phillipp Gronen 

Finanzen: Steven Kratzsch